Teamausstattung leicht gemacht - Die Shop-Spezialisten für euren Schwimmverein --> www.teamfreaks.de 

 

(02.03.2023) Seit Mittwoch geht es in den USA beim Pro Swim Series Meeting in Fort Lauderdale zur Sache. Bei dem hochkarätig besetzten Meeting nehmen es auch Marius Kusch und Kim Herkle mit der starken US-Konkurrenz auf. Beiden gelang am Donnerstag der Sprung in die B-Finals.

Kim Herkle qualifizierte sich über ihre Nebenstrecke 100m Brust in 1:11,51 Minuten als 16. für einen Start im Endlaufabschnitt. In den kommenden Tagen wird die Cannstätterin auch über die 200 und 400m Lagen sowie die 200m Brust starten. Bereits heute gehörte über die 100m Brust unter anderem die Olympiasiegerin Lilly King zu ihren Gegnerinnen. In den nächsten Tagen trifft Herkle auch auf Kanadas Youngster Summer McIntosh und Superstar Katie Ledecky, die in Fort Lauderdale einen Ausflug auf Nebenstrecken wie die 200m Schmetterling und 400m Lagen unternimmt.

Marius Kusch sprintete bei seinem ersten Wettkampfeinsatz in 50,06 Sekunden über die 100m Freistil als 15. ins B-Finale. Für ein Ausrufezeichen sorgte hier 16-jährige Kaii Liam Winkler, der in 48,81 Sekunden nicht nur einen US-Altersklassenrekord aufstellte, sondern auch den Deutschen Altersklassenrekord bei den 2006ern regelrecht pulverisierte. Der mit beiden Staatsbürgerschaften ausgestattete Youngster unterbot die bisherige deutsche Jahrgangsbestmarke von Artem Selin (49,97) um mehr als eine Sekunde. Gemeldet war ursprünglich in diesem Event mit Peter Varjasi ein weiterer deutscher Schwimmer, er war jedoch nicht am Start. 

Auf Marius Kusch warten in den kommenden Tagen noch Einsätze über die 50m und 100m Schmetterling. Dabei bekommt er es unter anderem mit dem US-Sprintstar Michael Andrew, dem Kurzbahn-Vizeweltmeister Dylan Carter sowie dem Neu-Wiesbadener Coleman Stewart zu tun, auf den Kusch erst vor wenigen Wochen bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften getroffen war.

Ein schnelles Rennen lieferte zum Auftakt des Meetings die 17-jährige Katie Grimes ab. Über die 1500m Freistil blieb die Vize-Weltmeisterin in 15:56,27 Minuten klar unter der 16-Minuten-Marke.

Links zum Thema:

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.