"Let's make Waves" - Das neue HANDTUCH im Schwimmer-Design! Gibt's nur hier --> www.swimfreaks.de

(27.10.2022) Seit heute geht es bei den Kurzbahnmeisterschaften Chinas im 25m-Becken zur Sache und zum Auftakt der Titelkämpfe sorgte die Olympia-Dritte von Tokio, Li Bingjie, für ein dickes Ausrufezeichen über die 400m Freistil.

In 3:51,30 Minuten pulverisierte die 20-Jährige regelrecht den bisherigen Weltrekord, den die Australierin Ariarne Titmus 2018 mit ihrer Leistung von 3:53,92 Minuten aufgestellt hatte. Li Bingjie war damit mehr als zweieinhalb (!) Sekunden schneller als die alte globale Bestmarke.

Dabei lieferte die Chinesin folgende Zwischenzeiten ab:

  • 100m: 56,72
  • 200m: 1:55,88
  • 300m: 2:54,92
  • 400m: 3:51,30 - WR

Wie man daraus erkennt, schwamm sie den Weltrekord sogar leicht "negativ", sprich sie war auf der zweiten Rennhälfte etwas schneller als auf den ersten 200m, die sie in 1:55,88 Minuten absolviert hatte. Die zweiten 200m schwamm sie in 1:55,42 Minuten. Die bisherige Bestleistung Li Bingjies stand bei 3:55,83 Minuten, geschwommen bei der Kurzbahn-WM im vergangenen Jahr.

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...