Teamausstattung leicht gemacht - Die Shop-Spezialisten für euren Schwimmverein --> www.teamfreaks.de 

 

(04.07.2022 | Bild: Christian Gold) Es wird ernst für die Top-Talente des Kontinents: Ab morgen kämpfen sie bei den Schwimmwettkämpfen der Junioren-Europameisterschaften im rumänischen Otopeni (nahe Bukarest) um Titel und Podestplätze.

Hoffnungen auf Medaillen dürfen sich im deutschen Team bei der bis Sonntag laufenden Junioren-EM vor allem die Damen machen. Mit Anna Maria Börstler (SC Magdeburg, 50m Rücken), Julia Barth (TB Erlangen, 1500m Freistil), Lisa-Marie Finger (SG Neukölln, 100 und 200m Schmetterling) und Nina Sandrine Jazy (SG Essen, 50m Freistil) hat Deutschland über die verschiedensten Strecken heiße Eisen im Wasser. In den Meldelisten sind sie allesamt weit vorn zu finden.

Berechtigte Hoffnungen auf Finalteilnahmen dürfen sich auch Ira Helene Hünnebeck (Potsdamer SV, 50m Schmetterling), Martins Zabothens (PSV Cottbus, 50m Schmetterling), Oskar Dementiev (Berliner TSC, 50m Schmetterling und 100m Freistil), Jette Koch (SC Magdeburg, 100m Brust) und Lukas Klos (SG EWR Rheinhessen, 50m Freistil) machen, geht man nach den Meldezeiten. Auch andere Namen im deutschen Team sind für Überraschungen gut. Daneben wird Deutschland außer den 4x200m Freistil der Herren jede Staffel besetzen.

Für internationalen Glanz wird ebenfalls reichlich gesorgt sein, da sich mehrere erfolgreiche Teilnehmer der vergangenen Weltmeisterschaften angekündigt haben, die so kurz nach diesem Höhepunkt noch in guter Form sein dürften: Die Bosnierin Lana Pudar bestritt bei der WM die Finals über die 100 und 200m Schmetterling, Ksawery Masiuk aus Polen wurde dort Sechster über 100m Rücken und gewann über die halbe Distanz Bronze, der Lokalmatador David Popovici wird in seiner Heimat über die kurzen Freistilstrecken sogar als amtierender Weltmeister an den Start gehen.

Die Vorläufe starten täglich um 9:00 Uhr, die Finals und Halbfinals um 16:00 Uhr. Berichte zu allen Abschnitten gibt es wie gewohnt hier auf www.swimsportnews.de 

Links zum Thema:

.

Das deutsche Team für die Junioren-EM:

Weiblich: Julia Barth (TB 1888 Erlangen), Saskia Blasius (TSV Neustadt 1906), Julianna Dora Bocska (SG Essen), Anna Maria Börstler (SC Magdeburg), Laura Feldvoss (SC Magdeburg), Lisa-Marie Finger (SG Neukölln Berlin), Ira Helene Hünnebeck (Potsdamer SV), Nina Sandrine Jazy (SG Essen), Jette Koch (SC Magdeburg), Jette Lenz (SV Nikar Heidelberg), Marian Plöger (VfL Sindelfingen), Celina Springer (SG Dortmund), Maya Werner (SV Nikar Heidelberg) 

Männlich: Jarno Bäschnitt (SG Ruhr), Oskar Dementiev (Berliner TSC), Maximilian Hagl (SC Delphin Ingolstadt), Lukas Klos (SG EWR Rheinhessen), Eric Mühlenbeck (Bitterfelder SV 1990), Philipp Peschke (SG Essen), Levin Peschlow (Waspo 98 Hannover), Oskar Schildknecht (Erfurter SSC), Mathis Schönung (SG EWR Rheinhessen), Louis Schubert (SSG Leipzig), Tobias van Aggelen (SG Neuss), Viktor Weizel (Berliner TSC), Martins Zabothens (PSV Cottbus 90) 

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.