Die SWIMFRIENDS sind da! Tierische Schwimmfreunde für eure Schwimmer-Klamotten --> www.swimfreaks.de 

 

(01.04.2022) Nachdem Anna Elendt am Donnerstag beim Pro Swim Series Meeting in San Antontio (USA) bereits im Vorlauf mit einem neuen Deutschen Rekord glänzte, legte die Frankfurterin in der Nacht zu Freitag im Finale noch einmal nach. In 1:05,58 Minuten verbesserte sie erneut die nationale Bestmarke und stieß damit auch in die absolute Weltspitze vor.

Mit Elendts Zeit, die erneut klar die Norm für die Schwimm-WM 2022 erfüllte, wäre man bei den Olympischen Spielen im vergangenen Jahr bis auf vier Hundertstel an die Medaillenplätze heran gekommen. Im Ranking der besten Schwimmerinnen aller Zeiten in diesem Event klettert die 20-Jährige damit auf einen starken 13. Platz.

Insgesamt verbesserte die Nationalschwimmerin den Deutschen Rekord in San Antonio damit um fast eine Sekunde. Vorher stand die ebenfalls von ihr gehaltene Bestmarke bei 1:06,50 Minuten. Ein beeindruckender Leistungssprung, der auch die Hoffnungen der deutschen Lagenstaffeln künftig wachsen lassen dürfte. Mit Anna Elendt hat man nun seit längerer Zeit wieder eine Brustschwimmerin auf absolutem Weltklasseniveau.

Im Finale der vergangenen Nacht schlug sie mit ihrer Zeit als Zweite an - knapp schneller war in 1:05,32 Minuten nur die 2016er Olympiasiegerin Lilly King. Auf diesem Niveau dürfte sich Anna Elendt künftig noch häufig messen.

Mehr zu den Ereignissen in San Antonio gibt es hier: USA: Eric Friese wackelt mit Bestzeit an der EM-Norm

Bild: IMAGO / Eibner Pressefoto / Jo Kleindl

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.