Medisports Network

(30.03.2022) Im texanischen San Antonio startet heute der nächste Wettkampf der Pro Swim Series in den USA und auch für Schwimmfans hierzulande könnte das Meeting spannend werden. Mit dabei sind unter anderem die deutschen Olympiateilnehmer Eric Friese und Anna Elendt, die zuletzt ihre starke Form mit Podestplätzen bei den hochkarätigen Collegemeisterschaften unter Beweis stellten. Für sie geht es in San Antonio um die Qualifikation für die diesjährigen Welt- und Europameisterschaften. Hoffnungen machen sich zudem Peter Varjasi, Yara Hierath und Jade Foelske. Sie werden bei ihrem Kampf um die Tickets fürs Nationalteam gepusht von der amerikanischen Elite um die Superstars Katie Ledecky, Caeleb Dressel, Michael Andrew oder Lilly King.

Die Deutschen sind gut drauf: Vor weniger als einer Woche wurde Eric Friese noch NCAA College Champion mit den 4x50 Lagen- und Freistilstaffeln und zählte dabei zu den besten Athleten des gesamten Feldes. Nun will sich der Olympionike seinen Platz für die Schwimm-WM in Budapest sichern. Friese startet über die 50 und 100m Freistil sowie die 100m Schmetterling. Somit kann der Potsdamer sich mit starken Zeiten auch als Staffelkandidat empfehlen.

Ansporn dürfte er durch die direkten Duelle mit Caeleb Dressel und Michael Andrew bekommen. Die beiden amerikanischen Athleten nutzen diesen Wettkampf als letzten Formtest bevor sie in einem Monat ebenfalls bei den WM-Trials starten. Neben den genannten drei Strecken ist Dressel noch für die 200m Freistil und Lagen gemeldet, während Andrew ein vollgepacktes Programm hat und zusätzlich zu den 50 Freistil und 100 Schmetterling noch die 100m und 200m Brust, 100m Rücken und 200m Lagen anvisiert.

Auch Anna Elendt darf sich über ihre Paradestrecken auf ein Duell mit einer Weltklasseathletin freuen. Über die 100 und 200m Brust ist sie jeweils als Viertschnellste gemeldet und kämpft gegen Weltrekordhalterin Lilly King um einen Podestplatz. Nach ihrer Silbermedaille über die 200 Brust bei den nationalen Collegemeisterschaften vor einigen Wochen dürfte Elendt mit viel Selbstbewusstsein an den Start gehen.

Chancen auf einen Einzel- oder Staffelplatz für die Europameisterschaft im August erhoffen sich drei weitere deutsche Talente. Yara Hierath startet über die 400 und 800m Freistil und hat über beide Distanzen die Qualifikationszeiten im Blick. Auf der kürzeren Strecke könnte sie sich von der aktuell formstarken Katie Ledecky zu einer Qualifikationszeit pushen lassen. Da sie Jahrgang 2001 ist, kann sie von den etwas leichteren U21-Qualifikationszeiten profitieren. Gleiches gilt für Jade Foelske. Sie startet über die 100 und 200m Schmetterling, sowie die die 200m Lagen. Auch der EM-Staffelschwimmer Peter Varjasi hofft sich mit starken Zeiten über die 50 und 100m Freistil auf die Liste der EM-Kandidaten zu schieben.

Links zum Thema:

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...