Medisports Network

(23.02.2022) Auch in Australien nimmt das Schwimmjahr 2022 weiter Schwung auf. Bei einem Meeting in Melbourne konnte am Wochenende die Olympiasiegerin Kaylee McKeown mit Weltklasseleistungen auf sich aufmerksam machen.

Über die 200m Rücken war die 21-Jährige in 2:04,64 Minuten sogar schneller als bei ihrem Olympiasieg in Tokio. Damals sicherte sich McKeown in 2:04,68 Minuten die Goldmedaille. Auch über die 100m Rücken setzte die junge Spitzenschwimmerin ein Achtungszeichen. In 58,31 Sekunden schwamm sie die weltweit mit Abstand bisher schnellste Zeit in diesem Jahr.

Das erste große Highlight des Jahres steht für Australiens Schwimmstars mit den Trials vom 17. bis 22. Mai im Kalender. Bei den nationalen Meisterschaften geht es um die Qualifikation für die Schwimm-WM in Budapest sowie die Commonwealth Games und die Universiade. 

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...