Medisports Network

Nur noch wenige Tage! Das neue swimsportMagazine zum Abo-Vorteil! Ein Jahr für nur 18,95€ --> www.swimsport-abo.de

 

(21.02.2022) Für die Collegeschwimmer in den USA geht es in die heiße Phase: Neben den noch ausstehenden nationalen NCAA-Meisterschaften zählen vor allem die regionalen Conference Championships zu den Saisonhöhepunkten des College-Sports. Seit der vergangenen Woche wird bei den verschiedenen Regionalmeisterschaften um die Titel gekämpft und auch einige deutsche Talente, die zur Zeit in den USA studieren, mischen dabei kräftig mit.

Glänzen konnte in den zurückliegenden Tagen so zum Beispiel Julia Mrozinski, die in der SEC Conference für die University of Tennessee schwimmt. Mit ihrem ersten Platz über die 500 Yard Freistil sowie dem Triumph in der 4x200 Freistilstaffel sammelte sie wichtige Punkte und trug so dazu bei, dass ihr Team sogar den Gesamtsieg einfahren konnte. Überzeugend präsentierte sich auch ihre Wiesbadener Vereinskollegin AJ Kutsch, die über die 50 Freistil Zweite wurde und in den Staffeln Podestplätze einfuhr.

In derselben Conference feierte auch Eric Friese mit seinem Team der University of Florida den Titelgewinn. Er verhalf seiner Mannschaft in den Staffeln über 4x 50 Freistil sowie die 4x50 und 4x100 Lagen zu Plätzen ganz oben auf dem Treppchen. In seinem Einzelrennen über die 100 Yard Schmetterling schlug Friese zudem als Zweiter an und qualifizierte sich mit einer Zeit von 44,86 Sekunden für die NCAA Nationals im März. Mit dabei war in diesem Finale auch der Deutsche Kurzbahnmeister Björn Kammann, der in 45,57 Sekunden als Sechster anschlug. Zudem stand er jeweils mit den drei Staffeln seiner University of Tennessee auf dem Podium und wurde auch über die 100 Rücken Sechster. Kammanns Team belegte in der Endabrechnung Rang zwei hinter Frieses "Gators" aus Florida.

Auch bei den anderen Regionalmeisterschaften, bei denen jeweils die besten Teams mehrerer Bundesstaaten aufeinandertreffen, sind bzw. waren deutsche Talente mit dabei. In der ACC Conference sprangen Yara Sophie Hierath (North Carolina State) und Peter Varjasi (Florida State) für ihre Uni Teams ins Becken. Dabei gab es für Hierath und ihre Mannschaft den zweiten Platz in der Gesamtwertung. Anna Elendt wird ab dem 23. Februar für Texas in der Big 12 Conference um den Mannschaftstitel schwimmen.

Links zum Thema:

Bild: Tennessee Swimming and Diving

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...