Medisports Network

ANGEBOT nur kurze ZEIT: Deutschland-Badekappe mit deinem Namen?! Kann bis zum 09.08. hier bestellt werden: Nationalteam-Badekappe für DEUTSCHLAND / USA und Japan

 

(18.06.2021) Olympiasiegerin, Weltrekordhalterin, satte 27 Medaillen bei Weltmeisterschaften! Italiens Grand Dames des Schwimmens, Federica Pellegrini, ist eine der erfolgreichsten Athletinnen unseres Sports. Doch bald wird sie sich von der internationalen Bühne verabschieden. Zum Ende des Jahres sagt Pellegrini "Lebewohl", wie sie in dieser Woche ankündigte.

Doch ihren Abschied nimmt sie nicht wie so manch anderer nach den Olympischen Spielen in Tokio. Pellegrini wird noch ein paar Monate dran hängen und wie schon in den zurückliegenden beiden Jahren auch in der dritten Saison der International Swimming League für ihre Aqua Centurions an den Start gehen.

"Das wird so etwas wie die Zugabe meiner Karriere", erklärte die 32-Jährige, die seit 2005 bei jeder Schwimm-WM eine Medaille holte, laut Gazzetta dello Sport bei einer ISL-Pressekonferenz. Praktisch für Pellegrini: Die Vorrunder der ISL wird über einen Zeitraum von fünf Wochen hinweg in Neapel ausgetragen.

Das hat für ihre Entscheidung eine wichtige Rolle gespielt: "Eigentlich sollte Olympia in Tokio für mich das Karriereende sein, doch dann eröffnete sich die Möglichkeit, sie in Neapel zum Abschluss zu bringen", so Pellegrini.

Nach dem Ende der Schwimm-Wettbewerbe in Tokio am 1. August gibt es nur wenige Wochen Pause für Pellegrini. Dann steht vom 26. August bis 30. September die ISL-Vorrunde in Neapel im Kalender. Sollten sich die Aqua Centurions für die Playoffs qualifizieren könnte im November eine weitere Karriereverlängerung für Italiens Starschwimmerin winken. Spätestens nach dem ISL-Finale Ende 2021 oder Anfang 2022 wird dann aber definitiv Schluss sein.