Medisports Network

(25.04.2021) Die am Samstag zu Ende gegangenen brasilianischen Olympia Trials in Rio de Janeiro wurden von einem Dopingfall überschattet. Die A-Probe eines Athleten aus dem 100m-Freistil-Finale der Herren war positiv, sein Ergebnis wurde daher zunächst bis zum Ergebnis der B-Probe aus der Wertung genommen. Zu nutzen wusste dies ein anderer einstiger Dopingsünder, der WM-Medaillengewinner Gabriel Santos.

Der Staffel-Vizeweltmeister von 2017 hatte sich bei den Titelkämpfen zunächst mit Platz neun im Vorlauf zufrieden geben müssen. Da er durch den mutmaßlich gedopten Konkurrenten um seinen Start im Finale gebracht wurde, räumte der Verband Santos die Möglichkeit ein, sich in einem Rennen allein gegen die Uhr noch einmal über die 100m Freistil zu beweisen.

Das gelang dem 24-Jährigen: Nachdem er im Vorlauf noch nach 49,22 Sekunden angeschlagen hatte, legte er im Time Trial eine ordentliche Schippe drauf: In 48,49 Sekunden empfahl er sich nicht nur für die 4x100m-Staffel, er unterbot auch die Einzelnorm über die 100m Freistil und sicherte sich damit sein Ticket nach Tokio. Santos selbst ist kein unbeschriebenes Blatt, was das Thema Doping angeht: Er wurde 2019 positiv getestet und für acht Monate gesperrt. 

Die Qualifikation für die Olympischen Spiele gelang auch dem Sprintstar Bruno Fratus - und das, obwohl er selbst in Rio gar nicht vor Ort war. Dem amtierende Vize-Weltmeister war vor zwei Wochen beim Pro Swim Series Meeting in Misson Viejo die Chance eingeräumt worden, über seine Paradestrecke 50m Freistil die Norm zu knacken. Das gelang Fratus in 21,80 Sekunden. Da in Rio kein Athlet schneller war als diese Zeit, ist der 31-Jährig Routinier damit für Olympia qualifiziert.

Folgenden brasilianischen Schwimmern gelang es unter den Olympianormen zu bleiben:

Guilherme Costa (400, 800, 1500 Freistil), Felipe Lima (100 Brust), Fernando Scheffer (200 Freistil), Breno Correia (200 Freistil), Guilherme dias Masse (100 Rücken), Guilherme Guido (100 Rücken), Leonardo De Deus (200 Schmetterling), Beatriz Pimentel Dizotti (1500 Freistil), Betina Lorscheitter (1500 Freistil), Pedro Spajari (100 Freistil), Caio Pumputis (200 Lagen), Vini Lanza (200 Lagen), Bruno Fratus: 50 Freistil), Matheus Gonche (100 Schmetterling), Gabriel Santos (100 Freistil)