Medisports Network

Bild: Christian Gold / SC Magdeburg

(16.04.2021) Lukas Märtens bringt erneut das Wasser zum Kochen: Beim Olympia-Qualifikationsevent in Berlin unterbot der Magdeburger am Freitag im Finale über die 200m Freistil in 1:46,41 Minuten seine dritte Olympianorm. Bereits in der vergangenen Woche war ihm dies über die 400 und 1500m Freistil gelungen.

„Ich bin in guter Verfassung und fühle mich gerade ,on Fire‘. Ich sehe kein Limit“, sagte er nach seinem Rennen. „Bei den nächsten Wettkämpfen werden wir sehen, ob es ein Limit gibt.“

Märtens trug damit auch dazu bei, dass die deutschen Herren die Olympianorm für die 4x200m Freistilstaffel knacken konnten. Auch Jacob Heidtmann, der in 1:46,98 Minuten nur 2,8 Zehntel über der Einzelnorm blieb, sowie Poul Zellmann (1:47,53) und Henning Mühlleitner (1:48,11) waren im Finale von Berlin schnell unterwegs.

Die vier deutschen Schwimmer für die Olympiastaffel:

4x200m Freistil - Herren
1 Lukas Märtens   01:46,41 Berlin
2 Jacob Heidtmann   01:46,98 Berlin
3 Poul Zellmann   01:47,53 Berlin
4 Henning Mühlleitner 01:48,08 Eindhoven
   Olympianorm: 07:09,95   07:09,00  

Mehr zum Qualifikationsevent gibt es in unserem Live-Ticker mit Livestream: Olympia-Qualifikation LIVE: Die FINALS am Freitag | Inkl. LIVESTREAM

Die wichtigsten Links zur Olympia-Qualifikation 2021