Medisports Network

(07.04.2021) Deutschlands Schwimmer erhalten eine Chance weniger, um sich für die internationalen Saisonhöhepunkte des Jahres 2021 zu empfehlen. Das für den 17. und 18. April vorgesehene Qualifikationsmeeting in Dortmund wurde abgesagt.

Das gab der Schwimmverband Nordrhein-Westfalen am Mittwoch bekannt. Demnach fällt der Wettkampf der Corona-Pandemie zum Opfer. "Aufgrund der vorherrschenden pandemischen Lage, verbunden mit dem weiterhin gültigen Lockdown wurde die Veranstaltung seitens des Ordnungsamtes der Stadt Dortmund nicht genehmigt", schreiben die Verantwortlichen des SV NRW.

Am kommenden Wochenende schwimmen deutsche Athleten bei Meetings in Stockholm, Eindhoven und Magdeburg um die Olympiatickets. Anschließend steht vom 16. bis 18. April das Qualifikationsevent in Berlin im Kalender.