Medisports Network

(21.03.2021) Dominante Vorstellung von den Teams der Queens University bei den US-Collegemeisterschaften der 2. NCAA-Division: Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren konnten die "Royals" den Titel als US-Meister 2021 einfahren. Auch mehrere deutsche Schwimmer hatten daran Anteil.

Bei den Herren konnte so zum Beispiel Alexander Kunert am letzten Wettkampftag einen weiteren Podestplatz feiern. Mit der 4x100 Freistilstaffel belegte er Rang zwei. In den zurückliegenden Tagen hatte sich Kunert bereits die Meistertitel über die 200 Schmetterling, 200 Freistil und mit der 4x200 Freistilstaffel geholt. Zudem wurde der mehrfache Deutsche Meister Zweiter über die 200 Lagen. 

Auch Kunerts Teamkollegen Jan Delkeskamp, der über die 200 Brust Vierter wurde und Andreas März, der das B-Finale über die 200 Rücken gewann, packten am letzten Wettkampftag noch einmal Punkte auf das Queens-Konto. In den zurückliegenden Tagen hatte auch Yannick Plasil, u.a. als Dritter über die 200 Schmetterling, maßgeblich zum Erfolg der Schwimmer aus Charlotte beigetragen.

Bei den Damen sicherte sich die Queens-Crew ebenfalls den Titel und zwar mit gehörigem Abstand. 695 Punkte hatten die Frauen am Ende auf dem Konto. Die Verfolgerinnen der Drury University kamen nur auf 441 Zähler. Eine starke Vorstellung lieferte am letzten Wettkampftag Rebecca Dany für das Queens-Team ab. Über die 1650 Freistil, die berühmte "Meile", schwamm sie auf Rang vier. Ihre deutsche Team-Kollegin Anna de Boer hatte am Freitag bereits dem 4x200-Quartett der Royals zum Titel verholfen.

Nicht nur bei der Queens University waren zum Abschluss der NCAA2-Meisterschaften deutsche Talente im Einsatz. Über die 100 Freistil konnte die Eschbornerin Ester Rizzetto mit Rang drei einen weiteren Podestplatz einfahren, zudem wurde sie Siebte mit der 4x100 Kraulstaffel. Auch Sebastian Wenk (6. - 1650 Freistil), Jana Hellenschmidt (8. - 1650 Freistil / 5. 4x100 Freistil), Maike Höner (4. - 4x100 Freistil), Hana van Look (6. - 4x100 Freistil), Franz Müller (5. - 4x100 Freistil) und Marcel Snitko (8. - 4x100 Freistil) konnten sich noch einmal unter den Top 8 platzieren.

Links zum Thema:


TIPP: Kostenloser digitaler Infotag zum Thema Sport-Stipendium!

<Advertorial> Mehrere deutsche Schwimmtalente sind aktuell bei den nationalen US-Collegemeisterschaften am Start. Möglich machen dies Sportstipendien, durch die die jungen Schwimmer bei den Studiengebühren an den US-Hochschulen unterstützt werden. Wie ihr selbst ein solches Stipendium erhalten könnt, erklären euch am kommenden Montag (22.03.) die Experten von Scholarbook!

Ab sofort könnt ihr euch KOSTENLOS für ein Webinar zum Thema "Schwimmstipendium in den USA" anmelden:
Datum: 22.03.2021
Uhrzeit: 18 Uhr
Anmeldelink: https://official.scholarbook.net/de/anmeldebogen-scholarbook-webinar-schwimmen-2021/ 

Bild: Queens University / Vasha Hunt