Medisports Network

ANGEBOT nur kurze ZEIT: Deutschland-Badekappe mit deinem Namen?! Kann bis zum 09.08. hier bestellt werden: Nationalteam-Badekappe für DEUTSCHLAND / USA und Japan

 

(15.03.2021) Großbritanniens Schwimmer haben am Wochenende mit Spitzenzeiten beim British Swimming Invitation Meet in Manchester aufhorchen lassen. Besonders stark präsentierte sich dabei Luke Greenbank.

Der WM-Dritte von 2019 stellte in 1:55,34 Minuten einen neuen britischen Rekord auf. Die bisherige Bestmarke, geschwommen von James Goddard in 1:55,58 Minuten, hatte mehr als zehn Jahre lang gehalten. In der aktuellen Weltrangliste setzt sich Greenbank damit an die Spitze. Zudem gewann er die 100m Rücken in 54,56 Sekunden.

Bei den Damen konnte Kathleen Dawson ein starkes Triple über die Rückenstrecken einfahren. Besonders beachtenswert war ihre Leistung von 58,65 Sekunden über die 100m-Distanz, mit der sie eine neue Weltjahresbestzeit aufstellen konnte. Auch über die 50m (27,63) und 200m Rücken (2:09,44) war die Schottin nicht zu schlagen.

Eine Klasse für sich war in Manchester erneut auch Superstar Adam Peaty. Über die 50m Brust schwamm er der Konkurrenz in 26,80 Sekunden davon und über die 100m Brust schlug er in 58,52 Sekunden klar als Erster mit neuer Jahresbestleistung an. Dahinter blieb auch sein Nationalteamkollege James Wilby in 59,31 Sekunden deutlich unter der Minutenmarke.

Links zum Thema: