Medisports Network

(06.03.2021) Rund um den Globus setzen die internationalen Spitzenschwimmer derzeit immer wieder Achtungszeichen, so auch am Freitag in Italien: Hier sorgte die Weltmeisterin Simona Quadarella über die 1500m Freistil für einen neuen italienischen Kurzbahnrekord.

In 15:29,74 Minuten unterbot sie die Bestmarke, die sie selbst vor zwei Jahren aufgestellt hatte, um mehr als sechs Sekunden. 

Quadarella hatte bei der Schwimm-WM 2019 über die 1500m Freistil Gold vor Sarah Köhler geholt. Im All-Time-Ranking auf der Kurzbahn liegt die Frankfurterin allerdings noch immer deutlich vor ihrer Konkurrentin: Köhler hält in 15:18,01 Minuten den Weltrekord über diese Strecke im kleinen Becken.