Medisports Network

(03.03.2021) Die deutsche Nationalschwimmerin Anna Elendt hat in den USA ein paar Achtungszeichen in der College-Szene setzen können. Bei den "Big 12"-Meisterschaften fuhr die 19-Jährige in der zurückliegenden Woche insgesamt vier Siege ein.

Bei ihren Einzelstarts entschied die WM-Finalistin sowohl die 100 (58,45) als auch 200 Yard Brust (2:06,34) für sich. Auf die Meterbahn umgerechnet entspricht das Leistungen, die schneller wären, als Elendts aktuelle Bestzeiten von 1:07,50 und 2:29,72 Minuten.

Zudem triumphierte sie mit der 4x100 Lagenstaffel, die sogar einen neuen Meetingrekord aufstellte. Die Erfolge verhalfen Elendts Team von den Texas Longhorns auch zum souveränen Sieg der Big-12-Meisterschaft, welche die zweithöchste Ebene im US-Collegesport darstellt.

Eine gelungene Generalprobe für das große Highlight, die NCAA-Meisterschaften der besten Collegesschwimmer der USA in wenigen Wochen. Diese finden für die Damen vom 17. bis 22. März in Greensboro statt. Auch Anna Elendt und die Texas Longhorns wollen hier wieder kräftig mitmischen.


Advertorial - TIPP: 

Wenn ihr ebenfalls Interesse am Studium in den USA habt, dann gibt es weitere Informationen dazu bei unseren Partnern von Scholarbook. Seit mittlerweile zehn Jahren unterstützt die Agentur Sporttalente dabei, dank eines Stipendiums in den USA studieren zu können. Nach einer kostenlosen Chanceneinschätzung stellen die Experten von Scholarbook den Kontakt zu potentiellen Hochschulen her, helfen bei den Bewerbungen für College und Stipendium und bereiten euch auch auf Tests und Auswahlverfahren vor. Schon mehr als 200 Schwimmer konnte Scholarbook so erfolgreich an Hochschulen in den USA vermitteln.

 Klickt euch einfach rein: