Medisports Network

(19.08.2012) In Japan muss man sich auch weiterhin keine Sorgen um die Zukunft des traditionell starken Brustschwimmens machen. Bei den nationalen Meisterschaften der Oberschulen schwamm der 18-jährige Akihiro Yamaguchi in Tokio über die 200m Brust in 2:07,84 Minuten eine Zeit, die bei den Olympischen Spielen in London zum Podium gereicht hätte.


Damit war er zudem schneller als jeder andere Japaner zuvor ohne Unterstützung eines der seit 2010 verbotenen Hightech-Anzüge. Die alte Textil-Bestmarke hatte der vierfache Olympiasieger Kosouke Kitajima in 2:08,00 Minuten gehalten. Bei den Spielen in London war Kitajima leer ausgegangen.