Medisports Network

(12.12.2011) Die deutschen Nachwuchsschwimmer konnten am vergangenen Wochenende beim Paul Bergen Junior International Meeting in Portland (USA) ingesamt 15 Goldmedaillen erschwimmen. Dabei sicherten sich die Herren bei dem Kurzbahn-Wettkampf über alle Staffeldistanzen den Sieg. Die Damen kamen nach Platz zwei über die 4x100m Freistil und Bronze über die 4x200m zum Abschluss am Sonntag über die 4x100m Lagen zum Sieg.

Glänzen konnten unter anderem Maximilian Kraus, der alle Brustdistanzen für sich entscheiden konnte, oder auch Marius Kusch, der über alle drei Schmetterlingsstrecken nicht zu schlagen war. Sarah Köhler konnte die 400 und 1500m Freistil entscheiden. Steffen Hilmer gewann die 50m Freistil. Über die 200m Lagen schwamm Alexandra Wenk zu Gold. Den Sieg über die 50m Rücken sicherte sich Julia Leidgebel. Insgesamt holten die DSV-Schwimmer in Portland 35 Podestplätze.

Die detaillierten Ergebnisse finden Sie hier:
http://results.teamunify.com/osthsc/