Medisports Network

(07.07.2012) Bei den hochkarätig besetzten “Open de Natation” in Paris gab es am ersten Wettkampftag einen deutschen Doppelsieg über die 100m Brust der Damen. Sarah Poewe holte sich in 1:08,60 Minuten die Goldmedaille. Caroline Ruhnau kam mit 4,4 Zehnteln Rückstand auf Platz zwei. Beiden werden bei den Olympischen Spielen über diese Strecke an den Start gehen.

 

Zudem gab es fünf weitere Medaillen für DSV-Athleten. Alexandra Wenk musste sich über die 100m Schmetterling in 59,65 Sekunden lediglich der Niederländerin Inge Dekker (58,37) geschlagen geben. Über die 400m Freistil der Herren  holte Sören Meißner in 3:55,46 Minuten Silber hinter Superstar Yannick Agnel (3:51,97).

Steffen Deibler kam über die 50m Schmetterling in 23,79 Sekunden auf Platz drei, ebenso wie Helge Meeuw in 55,47 Sekunden über die 100m Rücken. Über die 200m Freistil der Damen holte Silke Lippok in 1:59,59 Minuten die Bronzemedaille. Der Sieg ging hier an Frankreichs Olympiahoffnung Camille Muffat in lockeren 1:56,21 Minuten. Nur wenige Minuten zuvor hatte Muffat ein beeindruckendes Rennen über die 800m Freistil abgeliefert. Nachdem sie die erste Rennhälfte in 4:18,78 Minuten angegangen war, schwamm sie auf den zweiten 400m starke 4:04,82 Minuten.