Medisports Network

(23.06.2012) Am vorletzten Tag der britischen Olympiatrials sorgte gestern die erst 16-jährige Siobhan-Marie O’Connor für das Glanzlicht des Tages. Die Teenagerin sicherte sich den Sieg über die 100m Brust und stellte dabei in 1:08,04 Minuten nicht nur einen neunen Altersklassenrekord auf.

O’Connor unterbot auch die geforderte Zeit zur Qualifikation für die Olympischen Spiele und war damit sogar schneller als Kate Haywood, die sich bereits bei der ersten Qualifikationsrunde im März ihr Ticket für London sichern konnte.

Stark präsentierte sich auch Rebecca Adlington. Die Olympiasiegerin schwamm über ihre Paradestrecke 800m Freistil in 8:19,03 Minuten nur eine halbe Sekunde langsamer als bei ihrer im März aufgestellten Weltjahresbestzeit. Sie blieb damit bereits zum dritten Mal in diesem Jahr unter der Marke von 8:20 Minuten, die außer ihr bisher noch keine Athletin in 2012 knacken konnte.