Medisports Network

(07.03.2012) Bei den nationalen Meisterschaften in Riccione konnte vor allem Italiens Traumpaar des Schwimmens glänzen. Olympiasiegerin Federica Pellegrini sorgte über die 400m Freistil in 4:05,70 Minuten für eine solide Leistung und platzierte sich damit an dritter Stelle der aktuellen Weltrangliste. Ihr Lebensgefährte und Ex-Weltmeister Filippo Magnini entschied die 100m Freistil in 48,99 Sekunden für sich. Damit liegt er weltweit an sechster Position.

 

Stark präsentierten sich auch die beiden Brustspezialisten Fabio Scozzoli und Mattia Pesce. In 27,83 bzw. 27,87 Sekunden schwammen sie über die 50m Brust auf Platz zwei und drei der Weltrangliste. Über die nicht-olympischen 800m Freistil konnte zudem Gregorio Paltrinieri in 7:51,97 Minuten eine neue Weltjahresbestzeit aufstellen.