Medisports Network

(15.03.2012) Am ersten Tag der australischen Meisterschaften in Adelaide konnten die Stars aus Downunder wie erwartet mit Spitzenzeiten glänzen. Über die 400m Lagen schwamm Thomas Fraser-Holmes in 4:11,81 Minuten mit neuem nationalen Rekord an die Spitze der Weltrangliste. Bei der WM in Shanghai im vergangenen Jahr hätte dies für einen Podestplatz gereicht. 

Bei den Damen verfehlte Olympiasiegerin Stephanie Rice über diese Distanz in 4:33,45 Minuten die Weltjahresbestzeit der Britin Hannah Miley um 7,8 Zehntel und setzte sich damit auf Platz zwei des Rankings.

Im Endlauf über die 400m Freistil schwamm der 19-Jährige David McKeon in 3:46,36 Minuten zum Titel und damit auf den fünften Platz der Weltrangliste. Auch in den Halbfinals ging es bereits schnell zu. Über die 100m Brust zog Ex-Weltmeister Brenton Rickard in 1:00,36 Minuten in den Endlauf ein. Weltweit ist dies die drittschnellste Zeit des Jahres. Über die nicht-olympischen 50m Schmetterling schwamm Goeff Huegill in 23,58 Sekunden auf Platz zwei der Weltrangliste.

In der kommenden Nacht (MEZ) wird Ian Thorpe im Vorlauf über die 200m Freistil seinen ersten Auftritt in Adelaide haben.