Medisports Network

Der Schwimm-Wandkalender 2022 ist da! Ab sofort hier bestellbar: Schwimm-Kalender 2022

 

(14.06.2013) Die französische Olympiasiegerin Camille Muffat hat bei der sehr gut besetzten "Trofeo Sette Colli" in Rom eine neue Weltjahresbestzeit über die 400m Freistil aufgestellt. Sie unterbot dabei die von ihr selbst gehaltene Bestmarke um zwei Zehntelsekunden. Diese hatte Muffat erst beim Mare Nostrum Meeting in Monaco am vergangenen Wochenende aufgestellt.

Dabei konnte Muffat beim Wettkampf in Rom (dt.: "Sieben Hügel Pokal") ihre Teamkollegin Coralie Balmy auf Platz zwei verweisen. Diese schwamm dabei in 4:05,73 Minuten die weltweit bisher sechstschnellste Zeit des Jahres.

Auf den dritten Platz kam hinter den beiden Französinnen die amtierende Weltmeisterin Federica Pellegrini in 4:07,37 Minuten. Die Italienerin hatte angekündigt, bei der Schwimm-WM in Barcelona nicht über die Freistilstrecken sondern die für sie ungewöhnlichen 200m Rücken anzutreten.

Starke Zeiten lieferten auch die Sprinter ab. Über die 50m Freistil triumphierten in Rom die jeweiligen Olympiasieger bei Damen und Herren. Die Niederländerin Ranomi Kromowidjojo gewann in 24,41 Sekunden. Florent Manaudou gelang dies bei den Männern in 21,80 Sekunden.

Weitere Links zur Trofeo Sette Colli 2013: