Medisports Network

Der Schwimm-Wandkalender 2022 ist da! Ab sofort hier bestellbar: Schwimm-Kalender 2022

 

(08.06.2013) Die Reality-Show von US-Starschwimmer Ryan Lochte hat in ihrer ersten Staffel enttäuschende Quoten eingefahren. Im Durchschnitt sahen nur etwa 444.000 Zuschauer die Sendung mit dem Titel "What would Ryan Lochte do?".

Damit blieb die Sendung etwa neun Prozent unter der durchschnittlichen Einschaltquote des Entertainment-Sender "E!", auf welchem Lochtes Sendung lief. Es ist einheimischen Medien zufolge unwahrscheinlich, dass es eine zweite Staffel der Show geben wird.

Lediglich die erste von ingsesamt sechs Folgen konnte zufriedenstellende Ergebnisse einfahren. Diese sahen insgesamt etwa 700.000 Zuschauer.

Die Sendung zeigte Lochte vor allem abseits des Pools und begleitet ihn bei Beziehungsproblemen, Treffen mit der Familie oder auch bei TV-Auftritten. Im Mittelpunkt stand nicht der Star-Schwimmer Lochte stehen, sondern der Sunnyboy, der auch gern einmal die Nacht zum Tag macht.