Medisports Network

(16.05.2013) Der brasilianische Schwimmstar Felipe Silva wird bei den Weltmeisterschaften in Barcelona seinen WM-Titel über die 50m Brust nicht verteidigen können. Zwei Tage nach seinem 26. Geburtstag verpasste Silva bei den brasilianischen Meisterschaften in Curitiba die letzte Chance auf die Qualifikation für die Schwimm-WM.

In 28,24 Sekunden kam er nur auf den vierten Platz über die 50m Brust. Silva blieb damit erneut deutlich über der äußerst anspruchsvollen brasilianischen WM-Norm von 27,32 Sekunden. Den Sieg sicherte sich hier Angelito Cassandra in 28,00 Sekunden.

Die erste Qualifikationsmöglichkeit für Barcelona war vor drei Wochen die traditionelle Maria Lenk Trophy in Rio de Janeiro. Hier hatte Felipe Silva in 27,78 Sekunden nur den dritten Platz über die 50m Brust belegt.

Als einziger hatte Joao Gomes die WM-Norm über die 50m Brust knacken können. Er liegt mit seiner Siegerzeit von der Maria Lenk Trophy (27,20 Sekunden) auf Platz zwei der aktuellen Weltrangliste.

Neben Silva verpasste auch Felipe Lima, der im vergangenen Jahr bei der Kurzbahn-WM im Finale über die 50m Brust stand, sein Ticket für die Schwimm-WM. Er konnte "nur" eine Zeit von 27,76 Sekunden abliefern. Damit wird trotz der dichten Qualität lediglich ein brasilianischer Schwimmer über die 50m Brust bei der Schwimm-WM 2013 an den Start gehen.