Medisports Network

(24.01.2013) Laut Weltrekordhalter Paul Biedermann hat der deutsche Schwimmsport ein Problem dabei, junge talentierte Athleten beim Übergang vom Jugend- in den Erwachsenenbereich nicht zu verlieren. "Es ist unser Problem im Schwimmen, dass die Talente auf dem Weg zwischen Junioren-EM und Nationalmannschaft wegbrechen", erklärte Paul Biedermann in einem Interview mit der Augsburger Allgemeinen.

"Wenn die Schwimmer ein bisschen älter werden, soll der Sport nicht zur Nebensache werden. Sie sollen sagen können: Ich habe einen Sponsor, ich kann weitermachen und ich fühle mich hier unterstützt", so Biedermann weiter.

Das gesamte Interview, in dem auch Elena Czeschner, Mitglied des DVAG-Juniorteams, welches Biedermann als Pate unterstützt, zu Wort kommt, finden Sie HIER.