Medisports Network

(19.12.2010) Das Team aus den USA war wie erwartet die erfolgreichste Mannschaft bei der Kurzbahn-Weltmeisterschaft in Dubai. Ein ganzes Dutzend Siege ging auf das Konto der Schwimmer um Ryan Lochte und Rebecca Soni. Auf Platz zwei des Medaillenspiegels kam Russland. Überraschend stark präsentierten sich die Athleten aus Spanien, die auch dank der Medaillen von Mireia Belmonte auf dem dritten Rang landeten.

Das DSV-Team kam durch den Sieg von Paul Biedermann über die 400m Freistil, der Silbermedaille von Makus Deibler über die 100m Lagen sowie dem dritten Rang von Steffen Deibler über die 50m Schmetterling auf dem elften Platz des Medaillenspiegels.

Hier der abschließende Medaillenspiegel der Kurzbahn-WM 2010:

    Gold Silber Bronze Ges.
1 USA 12 6 7 25
2 Russland 4 4 2 10
3 Spanien 4 2 2 8
4 China 3 5 6 14
5 Frankreich 3 3 2 8
6 Niederlande 3 2 1 6
7 Brasilien 3 1 4 8
8 Südafrika 2 1   3
9 Australien 1 7 3 11
10 Tunesien 1 1 2 4
11 Deutschland 1 1 1 3
  Schweden 1 1 1 3
13 Venezuela 1 1   2
14 Japan 1     1
15 Dänemark   1 2 3
  Ungarn   1 2 3
17 Italien   1 1 2
  Österreich   1 1 2
19 Großbritannien   1   1
  Ukraine   1   1
21 Norwegen     1 1
  Bahamas     1 1