Medisports Network

(13.12.2012) Unter den Schwimmern des US-Teams will man nicht so recht glauben, dass Rekordjäger Michael Phelps tatsächlich nie wieder ins Wettkampfbecken springen wird. Mehrere Top-Athleten äußerten zuletzt, sie erwarten ein Comeback des Superstars. Auch Dauerkonkurrent Ryan Lochte ist dieser Meinung.

"Wenn man etwas so lange Zeit jeden Tag macht... Ich glaube er wird für Rio 2016 zurückkehren", erklärte Lochte gegenüber der britischen Zeitung "The Telegraph". Auch weitere US-Stars wie Dara Torres oder Sprintstar Anthony Ervin glauben an eine Rückkehr von Phelps. Beide hatten selbst erfolgreiche Comebacks hingelegt. Ervin, der derzeit bei den Kurzbahn-Weltmeisterschaften in Istanbul um die Medaillen schwimmt, twitterte so zum Beispiel: "Wenn Phelps nicht zurückkehrt, dann fress ich meine Flossen!"

Phelps hatte nach den Olympischen Spielen in London seine Karriere im Alter von 27 Jahren beendet. Mit 22 Olympiamedaillen, davon 18 in goldener Farbe, ist er der erfolgreichste Schwimmer aller Zeiten.