Medisports Network

(25.04.2011) Bei den russischen Meisterschaften in Moskau konnten insgesamt 14 Schwimmerinnen und Schwimmer die für die WM in Shanghai geforderten Normzeiten unterbieten. Für Einzelstarts qualifizierten sich vier Damen und zehn Herren.

Hinzu dürfte noch ca. eine halbes Dutzend Athleten für die Staffeln kommen. Die meisten Starts wird wohl Veronika Popova absolvieren. Die 20-Jährige qualifizierte sich über die 100 und 200m Freistil sowie 200m Lagen, damit sicherte sie sich zudem Plätze in den drei russischen Damenstaffeln.

Folgende Schwimmer haben die WM-Normen geknackt:

Frauen: Veronika Popova (100, 200m Freistil, 200m Lagen), Anastasia Zueva (50, 100, 200m Rücken), Yuliya Efimova (50, 100, 200m Brust), Irina Novikova (200m Brust)

Herren: Stanislav Donets (100, 200m Rücken), Vitaliy Borisov (100m Rücken), Danila Izotov (200m Freistil), Nikita Lobintsev (100, 200m Freistil), Anton Lobanov (200m Brust), Andrei Grechin (50, 100m Freistil), Nikolai Skvortsov (200m Schmetterling), Roman Sludnov (100m Brust), Vitaliy Borisov (50m Rücken), Aleksandr Tikhonov (200m Lagen)