Medisports Network

(10.06.2012) Wie die chinesische Anti-Dopingbehörde bekanntgab, wurde Staffelweltmeisterin Li Zhesi positiv auf EPO getestet. Die 16-Jährige war Mitglied des Quartetts, das sich bei der WM 2009 Gold über die 4x100m Lagen geholt hatte und ist Asienmeisterin über die 50m Freistil.

 

Sie galt als Anwärterin auf einen Platz in den chinesischen Staffeln bei Olympia. Über die Dauer ihrer Sperre wurde zwar noch nicht entschieden. Der nationale Schwimmverband teilte jedoch bereits mit, dass Li Zhesi aus dem Aufgebot für die Spiele in London gestrichen wird. “Li wird mit Sicherheit nicht an den Olympischen Spielen teilnehmen”, erklärte Shang Xiutang, Vize-Präsident des chinesischen Schwimmverbandes.