Medisports Network

(05.05.2011) Am zweiten Tag der Maria Lenk Trophy in Rio de Janeiro konnte sich die zweifache Olympiasiegerin Kirsty Coventry aus Simbabwe weiterhin in guter Form präsentieren. Über die 400m Lagen holte sie sich in 4:37,21 Minuten den Sieg und schwamm damit die drittschnellste Zeit des Jahres. Gestern hatte sie bereits die 200m Lagen für sich entschieden.

Im vergangenen Jahr hatte Coventry eine Auszeit eingelegt, will nun im Hinblick auf die WM in Shanghai und die Olympischen Spiele in London im kommenden Jahr wieder angreifen.

Bei den Herren konnte es ihr Thiago Pereira gleichtun und in 4:12,52 über die 400m Lagen auf Platz drei der Weltrangliste schwimmen.