Medisports Network

(30.05.2011) Doppel-Weltmeister Paul Biedermann hat den Zeitpunkt der deutschen WM-Qualifikation kritisiert. “Ein früherer Termin wäre für meine Trainingsplanung besser”, erklärte der Hallenser im Interview mit der Nachrichtenagentur dpa. Die DSV-Athleten kämpfen ab morgen bis Sonntag in Berlin um die Tickets für Shanghai, während die internationale Konkurrenz die WM-Qualifikation bereits hinter sich hat.

“Das ist immer schwierig, dass wir unsere Meisterschaften ganz am Schluss haben. Du siehst die Zeiten der anderen und möchtest nachlegen, aber du musst dich immer noch gedulden.” Biedermann wird seinen ersten Einsatz bei den Deutschen Meisterschaften am Mittwoch über die 100m Freistil haben. Zudem wird er über seine Weltmeister-Strecken 200 und 400m Freistil antreten.