Medisports Network

(09.07.2011) Für das DSV-Highlight der Junioren-Europameisterschaften in Belgrad konnte am dritten Wettkampftag Bastian Vollmer sorgen. In 28,52 Sekunden schwamm er über die 50m Brust zu Silber und musste sich lediglich dem Griechen Panagiotis Samilidis (27,89) geschlagen geben.
In den weiteren Finals kam Phillipp Forster über die 200m Lagen in 2:04,80 Minuten auf Platz sechs. Die männliche 4x200m Freistilstaffel kam in 7:27,39 Minuten auf Rang fünf.

 

Nachdem er gestern den Titel über die 100m Rücken erschwimmen konnte, qualifizierte sich Christian Diener heute über die doppelte Distanz in 2:01,56 Minuten als Schnellster für den morgigen Endlauf. Gleiches gelang Alexandra Wenk in 1:00,35 Minuten über die 100m Schmetterling. Mit Elena Czeschner (1:01,39) wird über diese Strecke im Finale noch eine weitere DSV-Athletin zu sehen sein. Johanna Friedrich schwamm über die 200m Freistil in 2:02,44 Minuten als Fünfte in den Endlauf.