(11.08.2013) Die deutschen Freiwasser-Schwimmer haben beim 10km-Weltcup im kanadischen Lac Megantic einen Doppelsieg gefeiert. Rekord-Weltmeister Thomas Lurz entschied das Rennen in 2:15:35,10 Stunden mit nur 0,39 Sekunden Vorsprung auf Team-Kollege Christian Reichert für sich.

(11.08.2013) Katinka Hosszu ist nicht zu stoppen: In den heutigen Vorläufen des Kurzbahn-Weltcups in Berlin schwamm die Ungarin einen weiteren neuen Weltrekord über die 100m Lagen. Für das Highlight aus DSV-Sicht sorgte Marco Koch, der über die 100m Brust die Vorlaufbestzeit ablieferte.

(10.08.2013) Am ersten Tag des Weltcup-Meetings in Berlin konnte Steffen Deibler über die 100m Freistil die Vorlaufbestzeit abliefern. Über seine Weltrekordstrecke 50m Schmetterling schwamm er sich als Drittschnellster ins Finale. In den Endläufen am Nachmittag werden insgesamt 13 DSV-Athleten zu sehen sein.

(10.08.2013) Chef-Bundestrainer Henning Lambertz hat sich dafür ausgesprochen, die Deutschen Meisterschaften erst etwa drei Wochen vor dem jeweiligen Saisonhöhepunkt durchzuführen. "2009 waren wir bei der WM in Rom gut und da war der Abstand mit vier Wochen am kürzesten. Ich habe nicht verstanden, warum wir von diesem Abstand weggegangen sind", erklärte der 42-Jährige im Rahmen der Pressekonferenz zum Kurzbahn-Weltcup in Berlin.

(09.08.2013) An den kommenden beiden Tagen macht der Weltcup-Zirkus in Berlin Halt. Nach dem Auftaktmeeting in Eindhoven ist der Wettkampf in der Bundeshauptstadt die zweite Station der Serie. Dabei dürfen sich die Fans auf ein hochkarätiges Teilnehmerfeld freuen. Ein Dutzend Olympiasieger und 17 Weltmeister sind für den Weltcup gemeldet. Auch für den ein oder anderen Weltrekord könnte das schnelle Berliner Becken gut sein.

(08.08.2013) Steffen Deibler hat beim Kurzbahn-Weltcup in Eindhoven die Vorlaufbestzeit über die 100m Schmetterling hingelegt. In 49,70 Sekunden blieb der Hamburger als einziger Athlet unter der Marke von 50 Sekunden.