Medisports Network

(03.08.2019) Die US-Schwimmer sorgen bei ihren nationalen Meisterschaften in Stanford weiterhin für flotte Zeiten. Am Freitag gab es sogar einen neuen Junioren-Weltrekord zu verzeichnen. 

Über die 400m Lagen unterbot Carson Foster in 4:13,39 Minuten die drei Jahre alte Bestmarke seines Landsmanns Sean Grieshop um 6,1 Zehntelsekunde. Zum Sieg reichte dies für den 18-Jährigen aber nicht. Im A-Finale war Bobby Finke in 4:13,15 Minuten knapp schneller.

Das letzte Rennen ihrer Karriere bestritt am Freitag die fünffache Olympiasiegerin Dana Vollmer. Über die 100m Schmetterling verabschiedete sie sich in 59,94 Sekunden von ihrer Paradestrecke. Was bei den derzeit laufenden Deutschen Meisterschaften in Berlin zu Bronze gereicht hätte, war in den USA nicht einmal genug für das C-Finale. Vollmer landete mit ihrer Leistung auf dem 32. Platz.

Gerade so den Sprung in den C-Endlauf über die 100m Schmetterling hatte Ryan Lochte geschafft. In 53,36 Sekunden belegte er dort den vierten Platz. Das A-Finale gewann Maxime Rooney, der bereits im Vorlauf in 50,68 Sekunden ein Achtungszeichen gesetzt hatte.

Links zum Thema: