Medisports Network

In wenigen Wochen kämpfen die internationalen Stars bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Korea wieder um Titel und Medaillen. Dabei richtet sich der Blick auch wieder auf die Frage: Wer trägt was? Pünktlich zu den Höhepunkten des Sommers haben auch die Spezialisten von Speedo vor kurzem frisches Material auf den Markt gebracht: Mit dem LZR PURE INTENT stößt ein neues Model zur bekannten Fastskin-Produktpalette hinzu. Bei der WM könnten Top-Athleten wie die Dänin Pernille Blume oder US-Schwimmer Caeleb Dressel damit zu sehen sein. Auch wir haben unsere Tester mal wieder ins Becken geschickt, damit sie den neuen Suit für euch unter die Lupe nehmen können.

Material und Passform:

Drei Jahre Entwicklungsarbeit und mehr als 400.000 Testkilometer stecken im neuen Anzug von Speedo. Das Ergebnis: Der Fastskin LZR PURE INTENT setzt auf drei verschiedene, miteinander verschweißte Materialien. Das soll zum einen dafür sorgen, dass an gezielten Körperstellen für mehr Kompression gesorgt wird, um so eine widerstandsärmere Schwimmbewegung zu ermöglichen. Zu anderen wird damit eine verbesserte Flexibilität für die Athleten angestrebt. Im Test konnten unsere Schwimmer das bestätigen: Der LZR PURE INTENT bietet hervorragende Bewegungsfreiheit und ist damit für alle Schwimmarten geeignet. Unsere Athleten gaben an, sich nicht eingeengt zu fühlen und nach dem Tragen auch keine Druckstellen zu haben.

Wichtig zu beachten bei der Wettkampf-Jammer für die Herren: Es gibt die Hose in einer "High Waisted" und einer "normalen" Variante. Die High Waisted Version soll Richtung Bauchnabel eine größere Körperfläche abdecken, daher muss sie auch relativ weit hoch gezogen werden, um die ideale Passform zu haben. Bei den von Speedo angebotenen Größenvarianten muss man sich insgesamt darauf einstellen, erstmal ein paar Varianten zu probieren, bevor man den für sich idealen Suit gefunden hat.

Gefühl beim Schwimmen:

Im Wasser attestierten unsere Tester dem Anzug ein ausgezeichnetes Unterwassergefühl. Nach Start und Wenden hat der LZR PURE INTENT sehr gute Gleiteigenschaften, was seine Ursache in der gezielten Kompression haben dürfte. Speedo kennt als eine der weltweit führenden Marken die Wichtigkeit des Wassergefühls für Schwimmer und hat bei der Entwicklung daher darauf besonderen Wert gelegt. Das macht sich beim Schwimmen bemerkbar. Wenn man einmal die richtige Größe gefunden hat, steht schnellen Zeiten nichts mehr im Weg.

Design:

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Speedo geht beim neuen LZR PURE INTENT hierbei auf Nummer sicher: Es gibt sowohl die Damen- als auch die Herren-Variante in einer durchgehenden schwarzen oder einer pink-schwarzen Version. Ein weiterer Akzent wird dabei jeweils durch die farblich abgesetzten Schweißnähte gesetzt. Dem einen gefällt diese schlichte Aufmachung, die auch insgesamt in die Speedo-Anzugfamilie passt. Manch anderer hätte aber vielleicht auch etwas mehr Mut erhofft.

Fazit:

Der LZR PURE INTENT ist ein gelungener Wettkampfanzug, der Leistungen auf höchstem Niveau ermöglicht. Durch seine Verarbeitung ist er vor allem für Athleten geeignet, die sowohl auf Kompression als auch auf Bewegungsfreiheit Wert legen. Mit etwa 280 Euro für die Herrenhose und mehr als 400 Euro für den Damenanzug reiht sich der LZR PURE INTENT preislich im oberen Drittel der aktuellen Wettkampf-Suits ein.