Medisports Network

Bild: Das DVAG-Juniorteam mit Pate und Weltmeister Marco Koch

Acht spannende und intensive Jahre liegen nun hinter dem DVAG-Juniorteam, welches im Dezember feierlich die Schwimmer und Schwimmerinnen der vierten und letzten Generation verabschiedete - Zeit für einen Rückblick auf ein Förderprogramm der besonderen Art. Mit einem klaren Ziel rief die Deutsche Vermögensberatung AG - DVAG 2011 das DVAG-Juniorteam ins Leben: Talentierten Athleten durch eine einzigartige Förderung und die Unterstützung der Paten Paul Biedermann und Marco Koch den Sprung in den Leistungssport ermöglichen.

 „Wir haben die Junioren damals als junge, aufstrebende Talente übernommen, wollten sie im und abseits des Beckens bestmöglich unterstützen. Mittlerweile schwimme ich zusammen mit ihnen bei internationalen Wettkämpfen, wie zum Beispiel Europa- und Weltmeisterschaften. Da sieht man einfach, dass das Konzept wirklich aufgegangen ist. Wir freuen uns, die Vereine der Junioren mit unserem Beitrag unterstützt zu haben. Denn diese leisten täglich die Hauptarbeit.“ – lautet das stolze Fazit von Weltmeister Marco Koch zu den vergangen acht Jahren als Pate des DVAG-Juniorteams.

Das Projekt förderte insgesamt 16 talentierte Nachwuchsschwimmer in vier Generationen aus ganz Deutschland. In dieser Zeit konnten die Athleten zahlreiche Höhepunkte, wie das jährliche Trainingslager auf Teneriffa, Training in Barcelona und gemeinsame Wettkämpfe in Europa erleben. Auf Teneriffa wurde gemeinsam mit den Weltmeistern Paul Biedermann und Marco Koch ein intensiver, freundschaftlicher Austausch gelebt. Für die Junioren selbst waren die Trainingseinheiten und das komplette Konzept ein großer Erfolg, von dem sie auch im täglichen Training profitierten. DVAG-Juniorteam-Mitglied Thea Brandauer schwärmte: „Das Training mit Marco und Paul in einem Becken hat sehr viel Spaß gemacht! Ich konnte sehr viel dazu lernen!“ Außerdem sei das Trainingslager „ein absolutes Highlight“ gewesen, so Brandauer weiter. „Wir haben auch außerhalb des Schwimmbeckens eine ereignisreiche Zeit erlebt und haben beispielsweise bei einem Kajakausflug auf dem offenen Meer Delfine gesehen. Die Erlebnisse haben uns als Team zu Freunden werden lassen.“

Paul Biedermann im Training mit dem DVAG-Juniorteam

 Nicht nur im, sondern auch außerhalb des Beckens fanden zahlreiche Trainingseinheiten statt, wie beispielsweise Athletik- und Krafttraining, Videoanalysen und theoretischer Unterricht, bei dem viel über die mentale Belastung während eines Wettkampfes oder die richtige Vorbereitung gesprochen wurde, sodass eine ganzheitliche Ausbildung gewährleistet werden konnte.

Die vielen Trainingsstunden in den letzten acht Jahren haben sich für die Junioren mehr als bezahlt gemacht: Ein fantastisches Gesamtergebnis von 14 Medaillen bei Europa- und Weltmeisterschaften, 32 Titel bei Deutschen Langbahn Meisterschaften, 84 Titel bei Deutschen Langbahn Jahrgangsmeisterschaften und 26 deutsche Altersklassenrekorde. Auch bei diesen Einzelwettkämpfen waren die Teammitglieder des DVAG-Juniorteams nie allein. Joshua Neuloh, sportlicher Leiter des Teams, war bei Wettkämpfen oftmals zugegen. „Neben unseren Heimtrainern war er immer eine große, mentale Unterstützung in Drucksituationen. Bei den meisten unserer Wettkämpfe war er vor Ort und schaffte es dann durch seine Expertise kurz bevor es drauf ankommt, uns entscheidende, wichtige Worte mitzugeben.“, so Lea Boy.

Auch Joshua Neuloh selbst zieht eine positive Bilanz und freut sich über die aktuellen Entwicklungen seiner Schützlinge: „Die Arbeit der letzten Jahre zahlt sich nun aus. Die „älteren“ unter den Junioren fassen im Erwachsenenbereich Fuß und zeigen mit beeindruckenden Leistungen ihr Potenzial auf. Es hat wahnsinnigen Spaß gemacht, mit den Junioren zusammenzuarbeiten und sie auf einem Teil ihres Weges begleiten zu dürfen. Die DVAG freut sich, dass sie einen Beitrag für den Nachwuchssport leisten konnte und ein solches, bis dahin einzigartiges Projekt gestalten durfte. Wir glauben, es hat dem Schwimmsport in den letzten Jahren enorm geholfen und könnte für zukünftige Engagements Vorbild sein. Es würde uns freuen, wenn das Projekt viele Nachahmer findet und der Nachwuchsbereich weiterhin auch außerhalb der Vereine und Verbände unterstützt wird. “

Komplett trennen werden sich die Wege der jungen Athleten und der Deutschen Vermögensberatung aber nicht. Über ihre Vermögensberater-Paten, die ihnen auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen, sind die Athleten der DVAG verbunden.

Highlights aus acht Jahren DVAG-Juniorteam sehen Sie hier im Abschlussfilm:

.