Medisports Network

(05.03.2019) Seit dem Ende ihrer aktiven Karriere flimmert die mehrfache Weltmeisterin Franziska van Almsick als TV-Expertin bei Schwimm-Wettbewerbe bereits regelmäßig über den Fernsehbildschirm. Heute Abend können wir die 40-Jährige in einer für sie wohl recht ungewohnten Rolle sehen.

Im Rahmen einer neuen Doku-Serie, wird sie als „Die Vertretungslehrerin“ zu sehen sein. Auf dem Programm stehen aber weder Physik noch Mathe oder Sport. Bei der Show erzählen prominente "Vertretungslehrer" den Schülern von ihren persönlichen Erfahrungen, um ihnen wertvolle Tipps mit auf den Lebensweg zu geben.

Van Almsick wird mit "ihren" Schülern eines Gymnasiums im baden-württembergischen Mosbach in der Nähe von Heilbronn und Heidelberg über das Thema "Der innere Schweinehund" sprechen. Als ehemalige Weltklasseschwimmerin weiß sie genau, was es heißt, gegen diesen zu kämpfen. „Ich bin damit groß geworden. Ich war nie im Kino oder mit Freunden auf irgendeiner Party", blickt sie auf die im Sportlerleben geforderte Disziplin zurück. "Ich habe immer meinen Sport gemacht und war damit dann auch erfolgreich. Das hat es am Ende dann ein bisschen wettgemacht.“

An ihre eigene Schulzeit denkt sie durchaus gern zurück. „Ich glaube, dass ich keine Streberin war. Ich habe einfach gewusst, wie man am besten durchkommt", erzählt van Almsick. "Und Schule hat Spaß gemacht – ich denke, dass das ganz wichtig ist und deshalb habe ich nur positive Erinnerungen." Vielleicht können ihre Stories auch bei den Schülern positiv im Kopf hängen bleiben. Zu sehen gibt es das Ganze heute Abend (05.03.) um 22:35 Uhr bei VOX.