Medisports Network

(18.02.2019) Auch 2019 legt Adam Peaty mal wieder voll los. Nachdem er im Januar noch in Australien über die 100m Brust als erster Athlet des Jahres unter die Minutenmarke schwimmen konnte, war er am Wochenende in der Heimat bei den britischen Hochschulmeisterschaften schnell unterwegs.

In 26,74 Sekunden lieferte Peaty dort über die 50m Brust die bisher mit Abstand schnellste Zeit des Jahres ab. Damit deutet er an, dass er auch in diesem Jahr einen Angriff auf seinen Weltrekord von 25,95 Sekunden starten möchte.

Über die 100m Brust war Peaty trotz Meldung bei dem Wettkampf nicht am Start. Hier lieferte sein Teamkollege James Wilby in 59,42 Sekunden eine beachtenswerte Leistung ab.

Links zum Thema: