Medisports Network

(29.01.2017) Zwei Tage lang ging es in Essen um die Deutschen Mannschaftsmeistertitel der Jugend. Am Ende durften in den acht Startklassen Mannschaften von acht verschiedenen Vereinen über die Siege jubeln.

Die Gastgeber der SG Essen konnten in der weiblichen C-Jugend den Titel davontragen. Bei den Herren ging der Mannschaftsmeistertitel in dieser Klasse an den Berliner TSC.

Während die Sieger in den meisten Alterklassen schon vor den letzten Staffelwettbewerben weitestgehend feststanden, ging es vor allem in der weiblichen A-Jugend bis zum Ende spannend zu. Letztlich setzten sich die Damen der SG Bayer mit 2,41 Sekunden vor der Heimmannschaft durch. Auch bei den Herren lieferten sich die Team ein enges Wochenende, welches die Männer des SC Magdeburg siegreich beenden konnten.

Die Meistertitel in der B-Jugend gingen nach Potsdam (Herren) und Heidelberg (Damen). Bei den jüngsten Teams setzten sich in der D-Jugend die Mädchen der SG Mülheim und die Jungen des VFL Osnabrück durch.

Im Gegensatz zu den DMS-Wettkämpfen der offenen Klasse und Masters werden bei der Jugend nur Staffeln geschwommen. Auf dem Programm stehen 4x100m-Strecken in allen Schwimmarten sowie über die 4x100m Lagen. In der D-Jugend werden statt 4x100m nur 4x50m Schmetterling geschwommen. Die Zeiten über alle Staffelstrecken werden am Ende addiert, um die Mannschaftsmeister der Jugend zu ermitteln.

Hier alle Platzierungen des DMSJ-Bundesfinals 2018/19:

A-Jugend
 
weiblich
 
männlich
1 SG Bayer 22:17,57  SC Magdeburg 19:38,02
2 SG Essen 22:19,98 W98 Hannover 19:42,08
3 SGR Karlsruhe 22:33,04 Wasserfreunde Spandau 19:44,38
4 SG Frankfurt 22:52,58 SG Mittelfranken 20:01,19
5 DSW Darmstadt 1912 23:29,23  SG Stadtwerke München 20:02,68
 6. SG Ruhr 23:35,30 SG Ruhr 20:05,75
         
B-Jugend
 
weiblich
männlich
1 SV Nikar Heidelberg 21:39,74 Potsdamer SV 19:48,11
2 SC Chemnitz von1892 21:54,78 SG Essen 19:53,98
3 Berliner TSC 22:08,79 Wasserfreunde Spandau 20:21,22
4 W98 Hannover 22:19,51 SV Nikar Heidelberg 20:42,73
5 SG Bayer 22:27,58 W98 Hannover 20:48,00
6 SG Essen 22:40,32 SSG Saar Max Ritter 20:56,50
         
C-Jugend
 
weiblich
männlich
1 SG Essen 22:29,65 Berliner TSC 21:25,59
2 SG Neukölln 22:45,32 SC Chemnitz 21:34,94
3 SG Dortmund 22:47,79 SSG Saar Max Ritter 21:43,22
4 SC Magdeburg 23:11,49 Wasserfreunde Spandau 22:00,44
5 Potsdamer SV 23:16,38 SG Essen 22:35,13
6 SC Chemnitz 23:21,72 SG Mittelfranken 22:37,91
7 SG Gladbeck/Reckl. 23:22,59 TPSK 1925 22:52,12
8 Dresdner SC 23:25,57 SG Neuss 22:54,45
9 SG Mittelfranken 23:27,16 TSV Hohenbrunn-Riemerl. 23:03,44
10 SG Frankfurt 23:46,75 SG Dortmund 23:11,87
11 DSW 1912 Darmstadt 23:47,97 VFL Osnabrück 23:19,83
12 SG EWR Rheinh-Mainz 24:02,71 SC Magdeburg -
         
D-Jugend
 
weiblich
männlich
1 SG Mülheim 22:03,46 VFL Osnabrück 22:29,51
2 SG Frankfurt 22:12,89 Potsdamer SV 22:46,50
3 Dresdner SC 22:17,81 Neckarsulmer SU 22:51,35
4 SG Dortmund 22:24,23 SC Wiesbaden 22:54,49
5 SC Chemnitz 22:29,23 SG Neukölln 23:06,55
6 SC Magdeburg 22:31,55 SG Schöneberg Berlin 23:08,23
7 Wasserfreunde Spandau 22:50,82 SC Regensburg 23:20,33
8 SG Neuss 22:59,23 SV Blau-Weiß Bochum 23:27,23
9 SG Gelsenkirchen 23:04,09 SG Bayer 23:33,04
10 Berliner TSC 23:05,66 Wasserfreunde Spandau 23:36,55
11 TV Ratingen 23:06,20 Hofheimer SC 23:36,55
12 SG Bayer 23:41,10 SG Essen 24:28,35

.

Die wichtigsten Links zum DMSJ-Finale 2018/19 in Essen: