Medisports Network

(28.11.2018) Nachdem Schulabschluss sehen sich viele Leistungsschwimmer der schwierigen Frage nach dem "Was nun?" gegenübergestellt. Um es Athleten zu ermöglichen eine berufliche Ausbildung zu absolvieren und sich trotzdem intensiv auf ihren Sport konzentrieren zu können, hat die iMi digital GmbH im hessischen Eltville ein "Swim Study Work" Programm ins Leben gerufen. Bei einem Informationstag können interessierte Sportler am 8. Dezember das Unternehmen und die beteiligten Partner kennen lernen.

Mit an Bord ist unter anderem die Hochschule Mainz, an der im Rahmen des Programms Informatik oder Wirtschaftsinformatik studiert werden kann. Dabei wird das Vorlesungsprogramm so variabel aufgebaut, dass es zum Schwimmtraining, den Wettkämpfen und den Trainingscamps passt. Für das Training ist der SC Wiesbaden als Partner dabei.

Während des Studiums sind die Athleten bei der iMi digital GmbH angestellt, wodurch sie vom ersten Tag an ausreichend verdienen, um ihren Lebensunterhalt bestreiten zu können. Zwischen 700 und 1.300 Euro pro Monat soll es geben. Insgesamt 15 Planstellen stehen ab dem kommenden Herbst zur Verfügung. Gesucht werden dafür Leistungsschwimmer, die im kommenden Jahr ihre schulische Laufbahn beenden bzw. die sich einen Studienbeginn im Wintersemester 2019 vorstellen können.

Die Gegebenheiten vor Ort können am 8. Dezember direkt in Eltville kennen gelernt werden. Wer sich das Ganze einmal anschauen will, sollte sich vorab unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden.

Weitere Informationen zu dem Projekt können hier gefunden werden: