30% SALE! Der Schwimm-Wandkalender 2023 im Schlussverkauf! Nur hier: Schwimm-Wandkalender SALE

(27.10.2018) Poul Zellmann hat dem ersten Tag der Smit Sport Opera Swim Classics in Wuppertal seinen Stempel aufgedrückt: Drei Entscheidungen standen bei den Herren auf dem Plan - alle drei konnte der Essener für sich entscheiden.

Über die 800m Freistil schwamm er dabei unter die 8-Minuten-Marke. In 7:59,32 Minuten schlug er zehn Sekunden vor dem Zweitplatzierten, Christian Keber (8:09,52) aus Wiesbaden, an. Beide setzten sich damit an die Spitze der aktuellen deutschen Jahresbestenliste auf der Kurzbahn.

Zuvor hatte Zellmann in 4:18,51 Minuten bereits die 400m Lagen für sich entschieden und weil das für einen Wettkampfabschnitt noch nicht genug ist, sprang er auch über die 1500m Freistil ins Becken. Hier schwamm der EM-Teilnehmer von Glasgow kontrolliert in 16:07,80 Minuten auf Platz eins.

Bei den Damen holten die Frauen aus Berlin in der offenen Klasse zwei von drei Goldmedaillen in der Schwimmoper. Die 400m Lagen gewann Josi Platalla (4:49,88) von der SG Neukölln. Über die 800m Freistil war Marlene Sandberg (8:43,83) vom SSC Berlin-Reinickendorf eine Klasse für sich. Der letzte Sieg des Tages ging an Janne Bodemer aus Münster über die 1500m Freistil (17:41,63).

In den Vorläufen über die 100m Brust sicherten sich Jessica Steiger (1:07,29) und Max Pilger (1:01,01) die Finalbahn vier für die am heutigen Nachmittag stattfindenden Finals.

Die Links zu den Opera Swim Classics 2018:

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...