Medisports Network

(25.10.2018) Zum Auftakt der australischen Kurzbahnmeisterschaften in Melbourne durfte sich der 18-jährige Elijah Winnington in die Geschichtsbücher eintragen. Über die 400m Freistil sorgte er für den ersten Junioren-Weltrekord bei den Männern auf der Kurzbahn.

In 3:39,17 Minuten unterbot er die vom Weltverband FINA vorgegebene Richtzeit zur Aufstellung eines Junioren-Weltrekords (3:39,48) um 3,1 Zehntelsekunden.

Für Winnington gab es dafür trotz seines siegreich klingenden Namens "nur" Silber. Den Titel schnappte sich mit hauchdünnen 14 Hundertsteln Vorsprung sein Konkurrent Jack McLoughlin. Beide dürften wir im Dezember bei den Kurzbahn-Weltmeisterschaften wiedersehen. Die Wettbewerbe in Adelaide dienen als Qualifikationsmeeting für die WM.

In den weiteren Finals sorgten unter anderem der Sprinter Cameron McEvoy (100m Freistil - 46,32) und die 18-jährige  Ariarne Titmus (800m Freistil - 8:13,41) für schnelle Zeiten. Die kompletten Ergebnisse aus Melbourne können HIER gefunden werden.