"Let's make Waves" - Das neue HANDTUCH im Schwimmer-Design! Gibt's nur hier --> www.swimfreaks.de

(19.03.2018) Die litauische Olympiasiegerin Ruta Meilutyte hat einen neuen Trainer gefunden. In Zukunft wird die 21-jährige Brustspezialistin unter der Anleitung von US-Coach Dave Salo in Kalifornien ihre Bahnen ziehen.

Der erfahrene Erfolgstrainer kennt sich mit Brustschwimmerinnen aus. Er führte die US-Amerikanerinnen Rebecca Soni und Amanda Beard zu Olympiasiegen. Durchaus pikant: Salo trainierte auch mehrere Jahre lang die Russin Yuliya Efimova.

Nachdem diese 2014 wegen Dopings positiv getestet wurde, trennte sich das von Salo geführte Trojan Swim Team von ihr und einigen weiteren Nicht-US-Sportlern. Efimova wird seitdem von ihrem Vater Andrey Efimov sowie dem Amerikaner Michael Giunta trainiert.

Durch die Dopingaffäre und Efimovas lockerem Umgang mit dem Thema entwickelte sich zwischen ihr und Ruta Meilutyte in der Vergangenheit ein angespanntes Verhältnis. Bei den Weltmeisterschaften in Budapest schien sich dieses langsam wieder zu normalisieren.

Meilutyte feierte ihre größten Erfolge im Teenager-Alter mit dem Olympiasieg 2012 sowie dem WM-Titel und dem Weltrekord über die 100m Brust im Jahr 2013. Seit ihr einstiger Coach und Mentor Jon Rudd nach Irland wechselte, kämpft sie darum, an ihre alte Form anzuknüpfen. Nachdem sie zunächst in Litauen bei Paulius Andrijauskas trainierte, wechselte sie in diesem Jahr kurzzeitig zu US-Coach Dave Marsh. Ab der kommenden Woche soll sie einheimischen Medienberichten nun bei Dave Salo trainieren.

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...