Medisports Network

(02.03.2018) Auch am zweiten Tag des Edinburgh International Swim Meet mischen die deutschen Athleten vorn mit. Über die 100m Rücken gehen Christian Diener und Jan-Philip Glania als die Favoriten in den Endlauf. 

In 55,46 bzw. 55,61 Sekunden lieferten sie die schnellsten Zeiten des Morgens ab. Für die EM-Vorlaufnorm (53,99) reichte dies zwar nicht, doch der schnellste deutsche 100m-Rückenschwimmer darf auf einen Platz in der Lagenstaffel bei den Europameisterschaften in Glasgow hoffen.

Über die 200m Rücken schwimmt Lisa Graf am Abend um eine Spitzenplatzierung. Die Berlinerin belegte in 2:13,97 Minuten Platz drei im Vorlauf. Der Essener Max Pilger zog über die 200m Brust in 2:16,96 Minuten als Vierter ins A-Finale ein. Gleiches gelang Anna Dietterle in 26,05 Sekunden über die 50m Freistil und Eric Friese über die 50m Schmetterling.

Im Endlauf über die 400m Freistil der Herren werden wir Poul Zellmann (7. - 3:55,11) noch einmal sehen. Über die 200m Lagen schwamm Alexandra Wenk (8. - 2:18,45) in den Endlauf. 

Links zum Thema:

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...