Medisports Network

(12.01.2018) Mit dem Pro Swim Meeting in Austin (Texas) hat für die US-Schwimmer der erste wichtige Wettkampf des Jahres begonnen. Und sie legen direkt voll los. Stark präsentierte sich unter anderem Chase Kalisz

Der Weltmeister über die 400m Lagen lieferte über seine Paradestrecke in 4:10,80 Minuten eine echte Hausmarke ab. Zum Vergleich: Das ist mehr als eine Sekunde schneller als der aktuelle Deutsche Rekord (4:12,08).

Auch die Rückenschwimmer waren flott unterwegs. Über die 200m-Strecke der Herren holte Olympiasieger Ryan Murphy in 1:56,11 Minuten mit 3,9 Zehnteln Vorsprung auf Jacob Pebley den ersten Platz.

Bei den Damen gaben die Teenagerinnen über die 200m Rücken den Ton an. Die erst 14-jährige Chinesin Peng Xuwei schnappte sich in 2:08,17 Minuten den Sieg vor dem 15-jährigen US-Girl Regan Smith (2:08,64) und der 17-jährigen Kanadierin Taylor Ruck (2:08,90).

Xuweis chinesische Teamkollegin Bingjie Li sorgte über die 200m Freistil für eine schnelle Zeit. Die 15-jährige Vize-Weltmeisterin gewann in 1:56,96 Minuten. 

Das Pro Swim Meeting in Austin läuft noch bis Sonntag. Am morgigen Samstag stehen u.a. die erstmals ausgetragenen KO-Finals über die 50m-Strecken auf dem Programm (siehe auch hier --> US-Verband führt KO-Finals bei 50m-Rennen ein)

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert via PayPal: