Medisports Network

(04.12.2017) Die mehrfache WM-Medaillengewinnerin Charlotte Bonnet aus Nizza hat den am Sonntag zu Ende gegangenen französischen Kurzbahnmeisterschaften ihren Stempel aufgedrückt. Insgesamt fünf Siege holte sie bei den Titelkämpfen in Montpellier. Den emotionalen Höhepunkt gab es direkt am ersten Wettkampftag.

Über die 100m Freistil stellte Bonnet in 52,04 Sekunden einen neuen nationalen Rekord auf. Die alte Bestmarke hielt bis dahin ihre verstorbene Team-Kollegin Camille Muffat (52,41). Die 400m-Freistil-Olympiasiegerin von 2012 war vor zwei Jahren bei einem Hubschrauberabsturz verunglückt. 

Bonnet setzte die Vorstellung im Andenken an ihre Vereinskameradin mit Spitzenleistungen fort. Auch über die 100m Lagen (58,96) stellte sie einen neuen französischen Rekord auf. Zudem gewann sie die 200m Freistil in starken 1:53,39 Minuten und holte auch Gold über die 400m Freistil (4:01,95) und sogar die 50m Brust (30,34).