Medisports Network

(19.10.2017) Der britische Schwimmverband hat zehn Athleten für die Kurzbahn-Europameisterschaften in Dänemark nominiert. Kleine Überraschung: Angeführt wird das Team bei der Kurzbahn-EM in Kopenhagen vom 13. bis 17. Dezember von Olympiasieger Adam Peaty.

Für den Superstar ist es der erste große Wettkampf auf der Kurzbahn seit drei Jahren. Damit dürften auch die Weltrekorde auf der 25m-Bahn wackeln. 

Über Peatys Paradestrecken 50m und 100m Brust liegen diese bei 25,25 bzw. 55,61 Sekunden, aufgestellt von Südafrikas Top-Schwimmer Cameron van der Burgh beim Weltcup 2009 in Berlin.

Peatys Bestzeiten aus dem Jahr 2014 stehen bei 25,75 und 56,35 Sekunden. Seitdem hat sich der Ausnahmeschwimmer aber auf der Langbahn beeindruckend verbessert. Seine Weltrekorde auf der 50m-Bahn stehen bei 25,95 und 57,13 Sekunden. Da darf man gespannt sein, was er im kleinen Becken zu leisten im Stande ist.

Neben Peaty gehören auch einige weitere Top-Athleten zum britischen Team für die Kurzbahn-EM 2017. Mit dabei sind so zum Beispiel die Weltmeister Ben Proud (50m Schmetterling) und Duncan Scott (4x200m Freistil).

Diese britischen Schwimmer wurden für die Kurzbahn-EM 2017 nominiert:

  • Freya Anderson – Ellesmere College Titans
  • Charlotte Atkinson – Loughborough University
  • Kathleen Dawson – University of Stirling
  • Emily Large – Newcastle Swim Team
  • Jocelyn Ulyett – Loughborough University
  • Max Litchfield – City of Sheffield
  • Ross Murdoch – University of Stirling
  • Adam Peaty – National Centre Loughborough
  • Ben Proud – Plymouth Leander
  • Duncan Scott – University of Stirling