Medisports Network

(22.08.2017) Die besten Schwimmtalente der Welt kämpfen ab Mittwoch bei der Junioren-WM in Indianapolis (USA) um Titel und Medaillen. Obwohl es "nur" ein Nachwuchswettkampf ist, hat sich ein hochkarätiges Teilnehmerfeld angekündigt. Sogar Olympiamedaillengewinner sind mit dabei.

Die 17-jährige Kanadierin Penny Oleksiak, die im vergangenen Jahr in Rio sensationell die 100m Freistil gewann, wird bei den Junioren-Weltmeisterschaften die Staffeln ihres Landes unterstützen. Für sie ist es ein bekanntes Pflaster: Bereits bei der Junioren-WM 2015 war das Top-Talent am Start und räumte hier insgesamt sechs Medaillen ab.

Auch Oleksiaks Teamkollegin Taylor Ruck bringt Olympischen Glanz nach Indianapolis. Sie hatte in Rio mit den kanadischen Freistilstaffeln Medaillen geholt. Zudem geht sie bei der Junioren-WM als Titelverteidigerin über die 100m und 200m Freistil an den Start.

Der Ungar Kristof Milak konnte sich ebenfalls bereits bei den "Großen" einen Namen machen. Bei den Weltmeisterschaften in Budapest sorgte der 17-Jährige in 50,62 Sekunden über die 100m Schmetterling mit einem Junioren-Weltrekord und Silber für tosenden Jubel beim Heimpublikum.

Der Deutsche Schwimm-Verband schickt in Indianapolis 21 Athleten an den Start. Unter ihnen hat Johannes Hintze als Rio-Teilnehmer Olympiaerfahrung im Gepäck und Julia Mrozinski durfte sich im vergangenen Jahr bei den Europameisterschaften ebenfalls schonmal in der offenen Klasse beweisen. Insgesamt sind für die jungen DSV-Asse 41 Einzelstarts vorgesehen und auch die Staffeln gehen mit guten Chancen ins Rennen. (Mehr dazu hier: Junioren-WM 2017: Alle Einzelstarts der deutschen Schwimmer)

Der DSV hatte in diesem Jahr erstmals darauf verzichtet, ein Team für die Junioren-Europameisterschaften zu nominieren. Stattdessen stehen die Weltmeisterschaften der Nachwuchsschwimmer voll im Fokus der DSV-Talente. Bis kommenden Montag (28.08.) wird es in Indianapolis um die JWM-Titel gehen.

Links zur Junioren-WM 2017:

 

 

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert via PayPal: