Medisports Network

Die swimsportnews-Berichterstattung zur Schwimm-WM 2017 wird präsentiert von Speedo

(28.07.2016) Die Beckenwettbewerbe der Schwimm-WM gehen in den sechsten Tag. An diesem dürfen wir uns auf zahlreiche DSV-Schwimmer freuen. In jedem der insgesamt sechs Events sind die Deutschen vertreten. Wir sind wie immer live dabei. 

9:30Uhr: 50m Freistil männlich - mit Damian Wierling:

Damian Wierling werden wir im elften der 13 Läufe sehen. Auf Bahn 6 kämpft er neben dem Gewinner der 100 Meter, Caeleb Dressel (USA) um das Weiterkommen ins Halbfinale.

Für Cruz Halbich kann es nicht schnell genug los gehen. Der Mann auf Bahn 4 fällt vor dem Startsignal ins Wasser. Ein Raunen durchfährt die Ränge. 

Der Mann aus Kenia, Issa Abdulla Mohamed schwimmt mit 23,68 Sekunden eine beachtliche Zeit und gewinnt den dritten Lauf. Man sieht ihm die Freude im Gesicht an. 

Der erste Schwimmer unter 23 Sekunden ist in 22,82 Sekunden Vincent Bradley aus Mauretanien. 

Wir befinden uns im zehnten Lauf. Im nächsten sehen wir Wierling. 

Er wird Vierter in glatt 22 Sekunden. Dressel aus den USA gewinnt in 21,68 Sekunden. 

Im vorletzten Lauf startet der diesjährige Vizeweltmeister über die 100m Freistil, Nathan Adrian. Er bleibt eine Hundertstel unter 22 Sekunden (21,99). Bruno Fratus aus Brasilien gewinnt in 21,51 Sekunden.

Im letzten Lauf gewinnt der Pole Pawe Juraszek in 21,74 Sekunden. 

Wierling platziert sich auf Position 11: Halbfinale. 

.

9:56Uhr: 50m Schmetterling weiblich - mit Aliena Schmidtke:

Auf Aliena Schmidtke müssen wir bis zum letzten Lauf warten. Sie startet im siebten Vorlauf zusammen mit der schwedischen Sprint-Queen Sarah Sjöström.

Im vierten Lauf schwimmt die erste Dame unter 26 Sekunden. Amit Ivry (Israel) schlägt als Erste an in 26,88 Sekunden.  

Die Niederländerin Ranomi Kromowidjojo gewinnt im fünften Lauf mit 25,74 Sekunden. 

Zwei Hundertstel schneller ist die Dame im nächsten Lauf. Ikee Rikako aus Japan schlägt in 25,72 Sekunden an.

Es folgt der Lauf der Deutschen Schwimmerin Aliena Schmidtke. 

Und wir haben einen neuen deutschen Rekord! Aliena Schmidtke schwimmt als erste deutsche Schwimmerin unter 26 Sekunden. In 25,73 drückt sie den deutschen Rekord um 27 Hundertstel Sekunden. 

Damit ist sie sicher in der nächsten Runde. Die Bestzeit kommt von Sjöström mit 25,25 Sekunden.

.

10:10Uhr: 100m Schmetterling männlich - mit Marius Kusch:

Der US-Sprinter Caeleb Dressel hat heute nicht nur die 50m Freistil auf dem Programm. Über die 100m Schmetterling steht er ebenfalls in der Meldeliste. Im sechsten Lauf schwimmt er gegen den nächsten deutschen Mann, Marius Kusch. 

Den ersten Mann unter 53 Sekunden sehen wir auf Bahn 1. Kaan Turker Ayar aus der Türkei gewinnt den vierten Lauf in 52,52 Sekunden. 

Jetzt geht es für Marius Kusch auf den Startblock.

Der Deutsche wird mit 52,22 Minuten Sechster. Eine wahre Glanzleistung bringt Caeleb Dressel ins Wasser. Mit 50,08 Minuten ist er der schnellste Schwimmer über diese Strecke ohne Hightech-Anzug.

Es wird laut. Lazlo Cseh aus Ungarn schwimmt. 

Mit 51,16 Sekunden gewinnt der Brite James Guy. Cseh liegt mit 51,55 Sekunden auf Position Vier.

Im letzten Lauf geht der Südafrikaner Chad le Clos neben Joseph Schooling (Singapur) an den Start.

Letzterer gewinnt (51,21) vor dem Ungarn Kristof Milak, der in 51,23 Sekunden einen neuen Junioren-Weltrekord raus haut. 

Marius Kusch belegt am Ende Platz 22 in den Vorläufen. Für ein Weiterkommen hätte er 51,96 Sekunden schwimmen müssen. 

10:31Uhr: 200m Rücken weiblich - mit Lisa Graf:

In vier Läufen stehen die Damen über die längste Rückendistanz bereit. Lisa Graf geht bereits im zweiten der Läufe an den Start. 

Graf schwimmt an. Auf den Bahnen neben ihr schwimmen unter anderm die Weltmeisterin über die 100 Rücken Kylie Jacqline Masse (Kanada) und die Titelverteidigerin über diese Strecke, Emily Seebohm aus Australien. 

In 2:07,94 Sekunden schlägt Seebohm als Erste an. Graf dürfe mit 2:10,10 Minuten sicher weiter im Halbfinale sein. 

2:06,82 Minuten. Das ist die Siegerzeit von Kathleen Baker aus den USA.

Im letzten Lauf hüpft die Iron Lady (Oder "Katka" wie sie die Einheimischen nennen.) ins Wasser. 

Sie gewinnt auch den Vorlauf in 2:07,30 Minuten. 

Graf ist mit Rang 13 sicher im Halbfinale. Sie sichert dem deutschen Team somit den dritten Halbfinaleinzug. 

Schnellste ist die US-Amerikanerin Kathleen Baker in 2:06,82 Minuten. 

.

10:47Uhr: 4x200m Freistil männlich - Heintz, Zellmann, Rapp und Heidtmann :

Die Deutschen sind im Wasser. 

Der Startschwimmer Philip Heintz schwimmt mit einer Zeit von 1:48,65 Minuten für das deutsche Team an. Er übergibt auf Poul Zellmann aus Essen. Dieser schwimmt mit 1:47,32 Minuten eine gute Zeit. An dritter Position schwimmt jetzt Clemens Rapp. Er übergibt in 1:48,20 als Fünfter auf Jacob Heidtmann. Jacob sichert den fünften Rang (7:11,03). In 1:46,86 Minuten bringt er die schnellste Zeit des deutschen Teams ins Wasser. Die Australier gewinnen in 7:05,68 Minuten.

 
Im Zweiten Lauf machen die US-Amerikaner ernst. SIe schwimmen auf der Mittelbahn neben den Japanern und den Russen. 
Russland führt nach dem ersten Viertel. Mikhail Vekovishchev schwimmt eine 1:46,78 Minuten an. 
Auch Danila Izotov lässt sein Team nicht hängen (1:45,91). Russland führt weiter vor den Japanern und den Niederländern. 
Jetzt ist der letzte Mann der Russen, Mikhail Dovgalyuk im Wasser. Er will die erste Position seines Teams verteidigen. 
Und das tut er auch. Russland siegt (7:07,21 Minuten) vor den Niederländern (7:09,22). 
 
Die Australier sind heute Morgen die Schnellsten (7:05,68). Deutschland liegt mit gerade einmal einer halben Sekunde Abstand zu Rang acht auf Platz neun. Somit werden wir heute Nachmittag leider keine deutsche Staffel sehen.  
.
 
11:06Uhr: 800m Freistil weiblich - Celine Rieder:
 
Der erste Lauf ist im Wasser. Es werden vier Durchgänge geschwommen. Die deutsche Celine Rieder schwimmt im letzten Lauf. 
Im zweiten Vorlauf steht außerdem die in Heidelberg trainierende Julia Hassler (Liechtenstein).
 
Den Ersten Lauf gewinnt die Peruanerin Maria Bramont-Arias mit 8:56,12 Minuten. 
 
Hassler macht ein souveränes Rennen und kommt in Bestzeit ins Ziel. Ihre neue Bestzeit steht nun bei 8:34,13 Minuten. Außerdem gewinnt sie ihren Lauf. 
 
Es folgt der dritte Lauf. Hier macht die Vizeweltmeisterin über die halbe Distanz, Leah Smith die Pace. Nach der Hälfte des Weges hat sie ca. zwei Längen Vorsprung vor der Zweiten, Simona Quadarella (Italien). Nach jeder Wende fährt ein Jubeln durch die Ränge, wenn das Publikum sieht, dass ihre Schwimmer unter den Ersten drei sind. So auch jetzt. Boglarka Kapas schiebt sich auf die zwischenzeitliche Position drei. 
 
Leah Smith konnte ihren Vorsprung weiter ausbauen und gewinnt in 8:21,19 Minuten vor Simona Quadarella und Kapas. 
 
Es ist nun der letzte Lauf des Abschnitts im Wasser. Celine Rieder ist gut dabei. Hinter den Top-Leuten Katie Ledecky und Li Bingjie schwimmt ein relativ enges Feld.
Sie rangiert nach 500 Metern auf Platz fünf. 
 
Die Glocken leuten. Rieder geht auf die letzten 100 Meter.  
 
Ledecky 8:20,24 Minuten Damit ist sie auch die Schnellste heute Morgen. Rieder bleibt etwas über ihrer Bestzeit in 8:34,16 Minuten. Damit wird sie Elfte hinter Julia Hassler.
 
Für heute Vormittag war's das auch schon wieder. Wir sehen uns heute Nachmittag. 

.

Die wichtigsten Links zur Schwimm-WM 2017: