Medisports Network

(29.04.2017) Gut sechs Wochen vor den Deutschen Meisterschaften legen mehrere Spitzenschwimmer des DSV am kommenden Wochenende einen echten Härtetest ein. Elf DSV-Athleten stellen sich vom 4. bis 7. Mai beim Pro Swim Meeting in Atlanta den US-Olympiasiegern.

Dabei bekommt es der Deutsche Meister Damian Wierling zum Beispiel mit Top-Stars wie Anthony Ervin und Nathan Adrian zu tun. Über die Rückenstrecken nimmt es der Olympiafinalist Christian Diener mit dem Olympiasieger Ryan Murphy und dem japanischen Spitzenschwimmer Ryosuke Irie auf.

Einzige Dame im ansonsten nur aus Männern bestehenden "Team Germany" ist Alexandra Wenk, die erst in der vergangenen Woche nach mehrmonatiger Verletzungspause ihren ersten Wettkampf seit den Olympischen Spielen 2016 bestritten hatte. Auch auf sie wartet mit der kanadischen Olympiasiegerin Penny Oleksiak hochkarätige Konkurrenz. Zudem trifft Wenk über ihre Paradestrecke 100m Schmetterling auf die in den USA lebenden Deutschen Vizemeisterin Aliena Schmidtke.

Das Teilnehmerfeld des Meetings in Atlanta ist gespickt mit Superstars. Gemeldet sind neben den bereits genannten Olympiasiegern auch die Meisterschwimmerin Katie Ledecky und ihre Nationalteam-Kolleginnen Simone Manuel und Lilly King.

Auch zahlreiche internationale Top-Athleten sind mit von der Partie. So reist unter anderem der Südkoreaner Tae-Hwan Park nach Atlanta, um hier die Qualifikationszeiten für die Schwimm-Weltmeisterschaften 2017 zu schwimmen.

Diese Athleten starten für das Team Germany beim US Pro Swim Meeting in Atlanta:

Alexandra Wenk, Poul Zellmann, Henning Mühlleitner, Eric Friese, Max Pilger, Christian vom Lehn, Damian Wierling, Christian Diener, Tim-Thorben Suck, Moritz Brandt, Carl-Louis Schwarz

Links zum Thema: